Xiaoyi Xu

 

Die junge Mezzosopranistin Xiaoyi Xu begann 2006 am Konservatorium von Peking mit dem Gesangsstudium, das sie 2010 mit dem Bakkalaureat abschloss. Dank eines Stipendiums der Eurasia-Pacific Uninet vertiefte sie ihre Studien an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz bei Claudia Rüggeberg.

An der Kunstuniversität Graz sang sie auch erste Fachpartien wie Cherubino in Le nozze di Figaro, Dorothea Caccini in Donizettis Viva La Mamma, Hänsel in Hänsel und Gretel sowie die Lehrmeisterin der Novizinnen in Puccinis Suor Angelica. Zwischen 2012 und 2014 war sie Mitglied im Opernstudio Graz und sang hier Rollen wie die Zweite Hexe in Dido and Aeneas, Mercédès in Carmen, Meg Page in Falstaff, Hänsel in Hänsel und Gretel, Flora Bervoix in La traviata und Madrigalistin in Manon Lescaut. Im September 2013 sang sie erfolgreich Dorabella in Mozarts Così fan tutte im Mumuth Graz, und danach folgten Auftritte an derOper Graz als Dritte Dame in Die Zauberflöte, Barena in Janaceks Jenůfa und erneut Hänsel. Außerdem coverte sie die Rolle der Leonore in La Favorite.

Von 2014 bis 2015 war sie als Ensemblemitglied der Oper Graz u.a. als Amastris in Händels Xerxes, Brigitta und Lucienne in Korngolds Die tote Stadt, Rosette in Massenets Manon und erneut als Dritte Dame zu hören. Im November 2014 gastierte sie außerdem als Barena (Jenůfa) am Nationaltheater Brno, und in 2015/16 als Carmen im Fujian Fuzhou Great Theatre in China sowie als Dorabella im Macao Cultural Centre Grand Auditorium.

 

In 2016/17 folgt ihr Debüt am Pfalztheater Kaiserslautern in der Rolle des Hänsel, wo sie in Folge auch als Nuschabe in Neda – Der Ruf des iranischen Komponisten Nader Mashayekhi zu sehen sein wird. Weiters debütierte sie bei den Wiener Festwochen und den Berliner Festspielen  als Blumenmädchen in Mondparsifal Alpha 1-8, Jonathan Meeses Neuadaption von Wagners Parsifal unter Simone Young. Ab 2017/18 ist sie Ensemblemitglied am Staatstheater Darmstadt, wo sie unter anderem als Cherubino, Prinz Orlofsky, Kristina und Dorabella zu sehen und zu hören sein wird. Weiters wird sie als Zerlina in Don Giovanni am Nationaltheater Beijing debütieren.

 

 

Sie hat mit folgenden Dirigenten und Regisseuren gearbeitet

 

Dirigenten:

 

Frank Cramer ( Le convenienze ed inconvenienze teatrali / Le nozze di Figaro / Suor Angelica / Hänsel und Gretel )

Johannes Fritzsch ( Dido and Aeneas / Carmen / Hänsel und Gretel / Falstaff )

Domingo Hindoyan ( La Traviata / Hänsel und Gretel )

Jose Miguel Esandi ( Manon Lescaut / Die Zauberflöte )

Micheal Boder ( Manon Lescaut )

Dirk Kaftan( Die Zauberflöte / Jenůfa / Die tote Stadt / Manon )

Giacomo Sagripanti ( La Favorite )

Michael Hofstetter ( Così fan tutte )

Marius Burkert ( Hänsel und Gretel/ Manon / Der ferne Klang )

Konrad Junghänel ( Xerxes )

Xincao Li ( Carmen)

Jia Lü Così fan tutte )

Rodrigo Tomillo (Hänsel und Gretel / Neda / Das hässliche Entlein)

Simone Young  (Mondparsifal)

Ruben Dubrovsky ( Le nozze di Figaro)

 

Regisseuren

Barbara Beyer ( Le convenienze ed in convenienze teatrali / Le nozze di Figaro / Hänsel und Gretel / Cosi fan Tutte )

Annette Wolf ( Suor Angelica )

Stefan Herheim ( Carmen / Manon Lescaut )

Peter Konwitschny ( La Traviata / Jenůfa  )

Brigitte Fassbaender ( Hänsel und Gretel )

Mariame Clément ( Die Zauberflöte )

Sam Brown ( La Favorite )

Tama Matheson ( Falstaff )

Darrel Toulon ( Dido and Aeneas )

Johannes Erath ( Die tote Stadt )

Elmar Goerden( Manon )

Florentine Klepper( Der ferne Klang )